Das „#GRIPSistda TheaterPowerPaket“ für Oberschulen

Kulturelle Teilhabe für Jugendliche auch während der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie und der damit verbundene Lockdown wirken sich direkt auf die Lebenswelten von Jugendlichen aus. Um Ihnen Raum zu geben, sich mit Themen der eigenen Identität, Nähe und Zuneigung und Haltungen in politisch herausfordernden Zeiten zu beschäftigen, haben die Theaterpädagog*innen Oana Cîrpanu, Anna-Sophia Fritsche und Fabian Schrader für Schüler*innen der Oberschule das „#GRIPSistda – TheaterPowerPaket für Oberschulen“ entwickelt. 

Dieses besteht aus einer 56-seitigen Broschüre mit einer Vielzahl theaterpraktischer Übungen und Spielanregungen für Jugendliche ab der 7. Klasse in Anlehnung an GRIPS Theaterstücke. Die Broschüre wird ergänzt durch persönliche Interviews mit Schauspieler*innen und Musiker*innen des GRIPS Ensembles auf unserem YouTube-Kanal. Im April erhalten alle Berliner Oberschulen jeweils sechs TheaterPowerPakete.

Und bereits jetzt finden Sie hier:

Das TheaterPowerPaket kostenlos zum Download | Die Interviews mit dem GRIPS Ensemble als YouTube-Playlist

Hier klicken für den kostenlosen Download als PDF.

Das TheaterPowerPaket ist in erster Linie für Jugendliche ab der 7. Klasse bis zur Oberstufe und ihre Lehrpersonen konzipiert. Ebenso alle andere Interessierten, die mit Jugendgruppen arbeiten finden darinÜbungen, Anregungen und Informationen zu Themen, zu welchen wir Jugendlichen in diesen Zeiten Theaterimpulse mitgeben wollen.

Auch Sandra Scheeres, die Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, begrüßt die Veröffentlichung des TheaterPowerPakets zu diesen ungewöhnlichen Zeiten. Schule und Theater haben gemein, dass sie Orte der sozialen Interaktion sind und deshalb besonders durch die Pandemie und den Lockdown beeinträchtigt sind. Daher sind vielfältige und neue Ansätze zur kulturellen und politischen Bildung ungemein wichtig: „Das fördert sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, in ihrem Gestaltungswillen von Zukunft, in ihrer politischen und kulturellen Ausdruckskraft“, so Sandra Scheeres im Grußwort zum TheaterPowerPaket. Genau darin liegt die Stärke des TheaterPowerPakets: Es bringt coronakonforme Theaterübungen direkt ins Klassenzimmer. So kommt das GRIPS in die Schulen, solange unser Haus pandemiebedingt weiter geschlossen ist.

Der Inhalt

Scannen Sie diesen QR-Code, um zu den Ensemble-Interviews auf YouTube zu gelangen.

Das TheaterPowerPaket umfasst fünf Kapitel. Drei von ihnen sind thematisch angelegt und beschäftigen sich mit den Themen Erwachsenwerden und Identität (ab 7. Klasse, in Anlehnung an das GRIPS Stück „NASSER#7Leben“), Liebe und Nähe (ab 8. Klasse, in Anlehnung an das GRIPS Stück „Dschabber“) sowie Demokratie und Rechtspopulismus (ab 10. Klasse, in Anlehnung an die GRIPS Stücke „Das Heimatkleid und #diewelle2020“). Kernstück dieser Kapitel ist jeweils eine theaterpädagogisch konzipierte 90-minütige Unterrichtseinheit zum jeweiligen Thema. Gerahmt werden die theaterpädagogischen Methoden von Kurzinterviews mit Schauspieler*innen des Ensembles und unseren Kooperationspartner*innen, beispielsweise der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus.

Für jedes Thema lädt das TheaterPowerPaket mit unterschiedlichen Diskussionsmethoden zur tiefergehenden Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema ein. Das Heft wird mit einem eigenen Kapitel zu Methoden für den digitalen Unterricht und einem Kapitel zum individuellen Entdecken neuer Perspektiven und Ideen jenseits des Unterrichts abgerundet. Die pädagogischen Expert*innen Dr. Brigitte Schulte (Referentin am Zentrum für Sprachbildung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie) und Prof. Dr. Irene Pieper (Freie Universität Berlin, Institut für Deutsche und Niederländische Philologie) verdeutlichen in ihren didaktische Einordnungen,  die Relevanz für den Schulalltag dieses Heftes und wie die jeweiligen Einheiten und Themen im Rahmenlehrplan eingebunden werden können.

Der Hintergrund

Ganz bewusst veröffentlichen wir unser TheaterPowerPaket heute – am 20. März 2021 – zum Internationalen Tag des Kinder- und Jugendtheaters. Seit Beginn der Pandemie gilt für uns: Wir sind zu, aber wir sind da. Der Anspruch des GRIPS Theaters ist es, kulturelle Teilhabe für alle Kinder und Jugendliche zu ermöglichen. In Zeiten der Pandemie sehen wir uns diesem Ansatz mehr denn je verpflichtet, denn: „Die Jugendzeit ist kurz, und sie  ist prägend für die ganze weitere Entwicklung junger Menschen. Sie ist ausschlaggebend dafür, welche politische Haltung wir entwickeln. Sie entscheidet welchen Berufs- und Bildungsweg wir einschlagen. Erste Liebesbeziehungen werden erprobt. Das alles ist seit Corona nur unter erschwerten Bedingungen möglich. In unserer Arbeit überraschen und begeistern uns junge Menschen regelmäßig darin, dass sie der Zukunft gegenüber so zugewandt sind, dass sie in sich und die Welt vertrauen. Dieses Vertrauen in sich und die Welt dürfen sie durch das Pandemiegeschehen nicht verlieren“, so GRIPS-Leiter Philipp Harpain. „ Es ist unbedingt wichtig Perspektiven zu geben, sich ihren Themen zu widmen und vor allem zu signalisieren: Das Leben geht weiter, das Leben bleibt gestaltbar.“

Eindrücke zur Entstehung und dem Konzept rund um das TheaterPowerPaket teilte Theaterpädagoge Fabian Schrader am 24. März 2021 auch mit Silke Super in der Sendung „Live aus dem Bikini“ auf Radio 1. Hier kann der Beitrag gehört werden:

Kostenloser Fortbildungsworkshop

Begleitend zum TheaterPowerPaket bieten die Theaterpädagog*innen zudem kostenlose, digitale Fortbildungen an: Wenn  Sie  das  TheaterPowerPaket gern für Ihren  Unterricht oder Gruppe nutzen  möchten, aber noch Fragen dazu haben, können Sie sich zu einem kostenlosen  Fortbildungsworkshop anmelden: Die Macher*innen des Heftes teilen gerne ihr Wissen: Wie leite ich eine Übung am besten an? Wie kann ich die Übungen auf meine spezifische Situation anpassen? Gemeinsam hauchen wir den Seiten des TheaterPowerPakets erstes Leben ein. 

Erster Termin:

30.3. 17-19 Uhr | Zoom | Anmeldung unter fortbildung@grips-theater.de

Weitere Termine in Absprache, Anmeldung hierfür bitte mit einer Gruppe von mind. 10 Personen unter:tp@grips-theater.de


Bereits am 20. November 2020 hat das GRIPS Theater das TheaterPowerPaket für Grundschulen herausgegeben. Alle Infos und den Download des Pakets finden Sie hier: https://grips.online/das-grips-theaterpowerpaket

Beide GRIPS TheaterPowerPakete sind auch auf dem Deutschen Schulportal erhältlich. Wir freuen uns sehr über die Kooperation.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bedanken beim GRIPS-Förderverein „mehr grips!“, der das PowerPaket finanziell ermöglicht hat – und der sich natürlich immer und jederzeit über Ihre Spenden freut!