ANKOMMEN IS WLAN | DIE DOKUMENTATION

2 Kontinente 1 gemeinsame Reise

Im Rahmen eines Projektes des GRIPS Theaters, gefördert von der Bundeskulturstiftung im Fonds TURN, hat sich ein Team bestehend aus deutschen und ugandischen Künstler*innen unterschiedlicher Kunstformen gefunden, um eine Antwort auf die Frage zu finden, was »Ankommen« bedeutet.
Das zu entwickelnde Theaterstück, welches sich an ein Publikum ab 12 Jahren richtet, wurde von den Erfahrungen Jugendlicher aus Deutschland und Uganda inspiriert.
Diese Dokumentation von PMU Films und Marcel Yilmaz gibt Einblicke in den 2 jährigen Entstehungsprozess, die 2 Reisen nach Uganda und Probenzeit in Deutschland.

Ein tänzerisch musikalisches Theaterstück von Theresa Henning – Mitarbeit Ellen Uhrhan – mit: Michael Brandt, Matondo Castlo, Öz Kaveller, Moses Mukalazi, Nina Reithmeier und Robert Ssempijja
Regie und Text: Theresa Henning
Künstlerische Produktionsleitung & Dramaturgie Ellen Uhrhan
Film: Paul Urner (PMU Films) und Marcel Yilmaz
Komposition: Michael Brandt, Öz Kaveller und Matondo Castlo
Liedtexte: Theresa Henning, Öz Kaveller, Matondo Castlo, Nina Reithmeier
Filmmusik: Mats Larsson