„Frisches aus der GRIPS-Kantine“: Folge #8

Ein Apfelkuchen mit Tobias Diekmann aus der Dramaturgie

In Folge 8 erzählt uns – Helena Charlotte Sigal und Marcel Herrnsdorf – der GRIPS-Dramaturg Tobias Diekmann bei einem Stück Apfelkuchen von seinen ersten progressiven Theatererlebnissen, Essener Karaoke-Nächten, verrät uns seine Lieblingsaufgabenbereiche im Beruf und berichtet von eigenen Vorsprech-Erfahrungen.

GRIPS-Dramaturg Tobias Diekmann | ©Diana Küster

Tobias Diekmann studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der RUHR-UNIVERSITÄT Bochum. Er war u.a. Film-Rezensent von FILMSTARTS, arbeitete für das JUNGE THEATER GÖTTINGEN, die BERLINALE und die RUHRTRIENNALE mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendtheater. Es folgten redaktionelle Mitarbeiten u.a. bei DOXS! doxs!des Dokumentarfilmfestivals DUISBURGER FILMWOCHE sowie eine Weiterbildung für Dramaturgie und Schauspiel des freien Künstler- und Theaterkollektivs DRAMATEN in Dresden. Danach arbeitete er von 2009-2016 zunächst als Leitungsassistent, dann als Dramaturg und Produktionsleiter am JUNGEND SCHAUSPIELHAUS BOCHUM. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Tobias Diekmann – wie auch seine Kollegin Ute Volknant – als Dramaturg am GRIPS Theater engagiert. 

Folge #9 gibt es am Mittwoch, 17. Februar 2021, ab 10 Uhr, Germknödel mit JOE MAUBACH aus der Technik!