Ab 27.11.: „DER BALL IST RUND“ im Stream

Ein Globalisierungskrimi für Menschen ab 10 von Thomas Ahrens

Dauer des Mitschnitts: 105 Minuten | Uraufführung am 22. Oktober 2003 | Mitschnitt einer Aufführung von 2004

Hira ist neu in der Klasse und bei allen beliebt, besonders bei Nico, dem Stürmer der Fußballmannschaft. Nico bekommt einen Werbevertrag bei einem internationalen Sportartikelhersteller und wird zum Star der Schule. Hira ist begeistert. Es ist nicht übersehen: Nico und Hira sind verliebt. Als der Konzern zum Sponsor der Schule wird, läuft plötzlich alles schief. Aus der Liebesgeschichte wir im Handumdrehen ein rasanter Krimi. Hira recherchiert im Internet, auf der Spur der weltweiten Aktivitäten des Konzerns, die auch zu ihren eigenen Wurzeln nach Indien führt …

GRIPS-Urgestein Thomas Ahrens erhielt 2005 für das Stück den Wolgast-Preis der GEW, denn „die Mischung aus Informationsvermittlung über wirtschaftspolitische Zusammenhänge, Liebesgeschichte, Fußballbegeisterung und Familiengeschichte ist sehr überzeugend.“, so die Jury.

Und die Presse schrieb zur Premiere in 2003: „Auch in der ihrer neuestens Arbeit gelingt dem GRIPS Theater wieder die thematische Verknüpfung von heutigen Themen und Problemen, so wie sie sich in Schulen  und im Leben von Kindern und Jugendlichen zeigen. Die GRIPS-Leute packen, nach gewohnt umfangreichen Recherchen, gleich einige heiße Eisen an: Die jüngeren Premierenbesucher gehen begeistert mit. Wieder also hat das unermüdliche GRIPS Theater ein Spiel gewonnen.“ (RBB Radio Kultur, „Galerie des Theaters“, Inge Bongers)

TEAM: Regie: Rüdiger Wandel | Bühne: Mathias Fischer-Dieskau | Kostüme: Barbara Kremer | Musik: Beathoven, Axel Kottmann und George Kranz | Es spielen: Thomas Ahrens, Frank Engelhardt, Christian Giese, Michaela Hanser, Katja Hiller („Hira“), Dietrich Lehmann und Jens Mondalski („Nico“) | Alle Rechte am Stück bei Thomas Ahrens | Filmproduktion von FEINSCHNITT Berlin im Auftrag des GRIPS Theaters